Neue Trends in der Weiterbildung

Das Gesundheitswesen entwickelt sich mit viel Dynamik. Aktuelle Trends und veränderte Lernformen fliessen in die Bildungsangebote am BZ Pflege ein. Der Verwaltungsrat hat sich 2020 vertieft mit dem Bereich Weiterbildung beschäftigt und den Fokus auf jene Sparte gelegt, die nicht vom Kanton subventioniert wird. In einer neuen Strategie setzt er Akzente. Der Bereich gliedert sich künftig in fünf Schwerpunkte: Langzeitpflege und Betreuung, Pädagogik, Management und Beratung, Psychiatrische Pflege und Betreuung sowie OP-Weiterbildungen. Die Lerninhalte orientieren sich an den Bedürfnissen des Marktes und der Praxis. Sie sollen für Fachpersonen des Gesundheitswesens einen Mehrwert schaffen. Inhaltlich werden auch aktuelle Themen berücksichtigt wie beispielsweise die vom Bund vorgegebene Richtung, die lautet: «ambulant vor stationär». Auch die Lernformen erfahren Neuerungen. Die Corona-Pandemie zeigt, dass sich Online-Unterricht für gewisse Lernsequenzen mindestens gleich gut eignet wie Präsenz­unterricht vor Ort. Online-Unterricht wird auch für die Zukunft wegweisend sein.